FANDOM


Loser-6

Das Studio Worpswede des Senders Wurst TV.

Wurst TV ist ein Fernsehsender, der sich vor allem mit der Wurst beschäftigt. Er wurde 1928 vom Japaner Cock-tail-wurst begründet, da er aber aus Geldmangel zu dieser Zeit nur als Stummfilm lief, kam der große Durchbruch erst 1977.

Zu dieser Zeit war Cock-tail-wurst bereits qualvoll verstorben, da er aus lauter Appetit auf Würstchen einen Kaktus verspeist hatte, weil er ihn für eine Wurst hielt.

Der AnfangBearbeiten

1976 wurde dem Sender vom berühmten Schinkenmüller der Rügenwalder Mühle ein Budget von über 1.000.000 € ausgestellt, damit sie ihren Sender aufmotzen konnten und die alten Sendungen liefen wieder an. Shows wie Jetzt gehts um die Wurst!!! waren beispielsweise Klassiker, doch das Publikum hatte sich an ihnen satt gesehen.

AufbauBearbeiten

Der Sender hat kein Profil bei der Deutschen Fernsehsendervereinigung (DFSV) und existiert daher offiziell gar nicht. Das Sendegebäude steht in der deutschen Stadt Worpswede und sieht nicht danach aus. Während der Außenbau eine Holzhütte ist, besteht das Innenleben aus einer normalen Lehmhütte.

SendungenBearbeiten

Hier werden verschiedene Sendungen gezeigt. Natürlich wurden auch viele kleine Filme gezeigt, die jedoch hier nicht erwähnt werden.

  • Jetzt gehts um die Wurst

Spieleshow, bei der ein paar Opfer mehrere brutale Spiele mitmachen mussten, bis der eine tot war.

Der Gewinn war ein feuchter Händedruck und eine Original Lettländer 56 Kilo Wurst. Diese Sendung wurde 1978 abgesetzt.

  • Wrum - Die Wurst Wrestler

In dieser Sendung verprügelten sich zwei Kandidaten in Wurstkostümen so lange, bis der eine aufgab oder nicht mehr gehfähig war. Wrum erzielt auch heute noch unschlagbare Einschaltquoten.

  • Ernie die Ente und Willi die Wurst

In diesem Film ging es um die Reise der Pekingente Ernie und der Bratwurst Willi. Die Serie umfasste 234 Folgen. Willi ist ein Waisenkind, dessen Obhut sich Ernie angenommen hat. Ernie ist Willis Ziehvater, aber auch sen Freund und Berater. Die Serie erhielt international viele Preise, weil in ihr Doping, Walfang, Rassismus, Apartheid, der Nahostkonflikt und der Nationalsozialismus in jugendegerechter Weise gezeigt wurden.

ProdukteBearbeiten

Wurst TV hat viele Produkte entwickelt, um sich finanziell über Wasser zu halten. Zum Beispiel das Bratwurstbratgerät, die Entdarmmaschine oder die 5-Minuten-Wurst, die nach dem Kauf genau 5 Minuten hält, bis sie ungenießbar wird. Doch wer kauft schon eine Taschenwurst, eine Scherzwurst, die man nach getaner Arbeit in die Toilette legen kann oder einen Wurstilator, der in einem Raum so viel Wurstgeruch verbreitet, dass Personen innerhalb von Minuten darin starben.

Besondere MitarbeiterBearbeiten

  • -238 Bratwurst

    Eines von Utes zahlreichen Wurstrezepten.

    Cock-tail-wurst

Gründer von Wurst TV. Hatte einen andauernden Heißhunger auf Würstchen.

  • Ute Sabberschnute

Moderatorin der Sendung 1001 Wurstrezepte. Sie war bemerkenswert Dick und hatte eine tiefe Bassstimme. Wurde bei der internationalen Wurstmesse (IWM) aufgegabelt. Ihre Rezepte schmeckten gut, aber alle gleich.

  • Dirk Schoffi

War Showmaster bei Dat is kein Fett, das sind Würstchen. Hielt seinerzeit den Rekord für den schwersten Mann der Welt. Unglücklicherweise starb er mitten in seiner Show an einer Riesenwurst. Nach seinem Tode musste er mit einem Gabelstapler abtransportiert werden.

  • Carl Labakowski

Ist ein ganz normaler Kameramann, findet hier aber Erwähnung, weil er einen schönen Namen hat.

  • Laura Hintermann

War bei Wurst TV seit 1984 eingestellt. Als sie vom Schicksal des Dirk Schoffi hörte, wurde sie Vegetarierin, was aber der Sender nicht zuließ. Deshalb wurde sie in einer Sendung mit Schinkengabeln erdolcht.

  • Morgan MCWurst

Gebürtiger Schotte. Übernahm den Sender 1991. Starb jedoch 6 Jahre später, weil ihm ein Blumentopf auf den Kopf fiel.

Bekannter Star aus vielen Sendungen, unter anderem auch aus der ersten Show des Senders: Wurst TV.

Immer wieder gern gesehener Bratwurstverkäufer, Moderator und Würstlbrater. Hatte die Sendungen Das große Wurstquiz, Wer wird Wurstmillionär? und 2000erlei Bratwurstgerichte. Bei Wurst TV dabei seit 1991. Janz juter Moderator. Hielt seit 1995 den Rekord für die meisten verkauften und seit 1998 den Rekord für die meisten gegessenen Bratwürste. Bekam 2001 von Johannes Rau, dem damaligen Bundeskaiser den Preis für die meisten moderierten Bratwurstsendungen. Er hat seitdem eine Wurst-mit-Senf-und-Ketschup-Sucht eintwickelt, die ihn nicht daran hindert, alle Würste aufzufressen.

Heutiger StandBearbeiten

Heute produziert Wurst TV die gleichen Sendungen wie früher und macht auch ständig neue Sendungen dazu. Wurst TV hat beschlossen, in Zukunft noch mehr Wurstiges zu zeigen. Für ihre Wurstsendungen bekamen die Mitarbeiter von Wurst TV 2009 den Preis für die meisten produzierten Wurstsendungen.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki