Fandom

Locopedia

Stupidedia

816Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion17 Teilen
Stupilogo.png

Das Logo der Stupidedia

Die Stupidedia ist ein gut gemeintes, aber fehlgeschlagenes Experiment des arbeitsscheuen Abiturienten David Sowka, eine vermeintlich lustige Online-Enzyklopädie im Internet zu schaffen. Die Stupidedia erkennt man vor allem an ihrem innovativen, einfallsreichen Logo: Ein fünfzackiger schwarzer Stern, in dessen Zentrum anstelle einer Maschinenpistole der Schriftzug "Stupidedia" prangt. Wir gratulieren an dieser Stelle zu dieser Idee.

Das Wiki-Prinzip

Das Prinzip hinter dem Humor-Wiki ist einfach, aber genial: Über jeder Seite befindet sich ein "Quelltext Betrachten"-Link, der es erlaubt, den Text der Artikelseite in einer Textbox zu lesen. Da das Humormonpol in der Hand der Administratoren liegt, dürfen auch nur diese Veränderungen an Artikeln vornehmen.

Aufbau und Verwaltung

Die Stupidedia ist gedacht als Parodie auf die Wikipedia, ihre Administratoren sind analog hierzu Karikaturen der Wikipedia-Administratoren. Um der Flut unlustiger Beiträge Herr zu werden, stehen jedem Benutzer der Stupidedia mindestens 3 eigene Administratoren zur Seite, die seine Schreibaktivitäten rund die Uhr kontrollieren, ihn bei jedem Vergehen aufopfernd belehren und auch mal barsch zurechtweisen. Mit Vorliebe löschen sie jedoch seine Artikel, besonders dann, wenn sie durch ihre Misserfolge in Jobsuche und Sexleben gefrustet sind.

Grundvoraussetzungen für die Ausübung des Berufs des Stupidedia-Administrators sind neben ausgeprägtem Jähzorn ein Mindestalter von 40 Jahren, graue Haare sowie ein mehr oder weniger gesichterter Hartz-4-Anspruch. Während der gutgläubige Stupidedia-User tagsüber arbeiten muss, um sein täglich Brot und das seiner Administratoren zu verdienen, beraten die Administratoren in geheimen Foren über weitere Beschneidungen und Gängeleien, mit denen sie ihren User bei seinem nächsten Besuch in der Stupidedia belohnen wollen.


Beweis.png

Der Vandalismus in Bezug zu den Admins in der Stupidedia.

Durch ihre aggressive Art und Weise provozieren die Psychopathen, die sich selbst stolz als "Diktatoren" bezeichen, den Vandalismus in der Stupidedia, was sie aber natürlich nie zugeben würden. Wenn man andere Enzyklopädien und die Beziehung des Vandalismus in Beziehung mit den Admins setzt, so ist dies nur ein mathematischer Wert, der durch Zufall zu errechnen ist. Bei der Stupidedia ist es aber so, dass der Vandalismus mit der Zunahme der Anzahl der Admins zunimmt. Dadurch ergibt sich eine exponentielle Kurve, die verdeutlicht, dass das System der Stupidedia grundlegend fehlerhaft ist. Als verzweifelter Versuch einer Gegenmaßnahme haben die überflüssigen Diktatoren die guten Diktatoren gestürzt und beschäftigen sich nun in inneren Machtkämpfen intensiv mit sich selbst.

Zukunft der Stupidedia

Zukunftstupi.png

Die Zukunft der Artikelanzahl.

Artikelquoten.png

Die Erstellungen von Artikeln und die Löschungen von Artikeln.

Die Stupidedia ist im deutschen Sprachraum (noch) die größte Satire-Wiki, doch durch die schlechte Behandlung der User, durch die Admins, und dem ständigen Verfall in den Löschwahn schrumpft sie stetig und wird wahrscheinlich Ende 2011 das erste schwarzes Loch im Internet werden. Schätzungen gehen hierbei von einer täglichen Erstellung von 15 Artikeln aus und dem Löschen von ca. 150 Artikeln pro Tag. Mathematische Voraussagen zeigen schon heute die schreckliche Zukunft der Stupidedia, die sich aufgrund der oben angegeben Daten ergeben (s. rechts). Die naha Zukunft wird wahrscheinlich auch nicht verhindert!

Probleme der Stupidedia

Blockip.jpg

Sperren in der Stupidedia (für Vergrößerung anklicken)

Für die Qualität der Stupidedia ist maßgebend, dass "optisch unschöne" Artikel mit Verbesserungsvorlagen zugespamt werden, anstatt gleich verbessert zu werden. Sogar zum Kategorisieren sind die Stupidedianer zu faul.
Außerdem ist die Stupidedia eine Diktatur. Das heißt, dass man gut aufpassen muss, was man sagt, sonst gibt es schnell eine gelbe Karte, dann eine gelb/rote Karte und schließlich die rote Karte (Arschkarte) verbunden mit einer Sperrung (als Beispiel s. Bild links, für Vergrößerung anklicken).

Eindruck auf den Newbie

Benutzerstupi.PNG

Schicksal der User, die nicht die nötigen Kriterien erfüllen

Neue User erfahren ziemlich schnell, was man in der Stupidedia nicht darf, und zwar aus eigener Erfahrung. Da die meisten neuen User entweder gesperrt oder eingeschüchtert werden, gibt es nicht viele neue User in der Stupidedia, die hohen Neuanmeldungen werden von einem Stupi-eigenen Bot impliziert um sich den Ruf des grössten deutschsprachigen Wikis zu erhalten.

Gründe für gelbe Karten bzw. Sperren von Benutzern:

  • Der Benutzer hat vandalisiert.
  • Der Benutzer hat gelogen.
  • Der Benutzer hat in Großbuchstaben geschrieben ("Schreien").
  • Der Benutzer hat böse Schimpfwörter verwendet, wie z.B. "dieser Typ".
  • Der Benutzer hat einen schlechten Artikel geschrieben.
  • Der Benutzer hat Mitleid mit anderen gesperrten Benutzern.
  • Der Benutzer hat nachgedacht.
  • Der Benutzer hat geatmet.
  • Der Benutzer mag irgendeinen Diktatoren nicht.
  • Der Benutzer hat einen blöden Namen.
  • Der Benutzer hat eine rhetorische Frage gestellt.
  • Der Benutzer hat gesehen, dass sein exzellenter, zum Nobelpreis würdiger, Artikel gelöscht wurde, und beschwert sich.
  • Der Benutzer hat viele Rechtschreibefehler.
  • Der Benutzer hat einen Job.
  • Der Benutzer ist einfach nur doof.
  • Der Benutzer hat einen Hund, der einfach nur doof ist.


Die einzigen Benutzer, die zugelassen werden, sind jene, welche ausschließlich "gute", Propaganda-treue, Artikel schreiben; wer gar die Selbstverleugnung auf die Spitze treibt und sich bei den cholerischen Diktatoren einzuschleimen vermag, der hat ausgesprochen gute Chancen, in ihren Kreis aufgenommen zu werden.
Ansonsten gilt der Grundsatz: Nichts sehen, nichts hören, nichts sprechen, sonst Sperrung, Folter oder Zwangsernährung.

Trivia

  • Wenn man in der Stupidedia auf die Funktion "Zufälliger Artikel" links im Menü klickt, kommt in 90 von 100 Fällen ein langer Artikel mit geklautem Bild, der nicht sonderlich lustig ist.
  • Stupidedia hat einige Ideen von Kamelopedia "geborgt", andere von Uncyclopedia. Die Artikel mit diesen "geborgten" Ideen werden zumeist ausgezeichnet.
  • 99 von 100 Personen, die den Namen zum ersten Mal hören, sagen statt Stupidedia entweder Stupipedia oder Stupedia.
  • Das Durchschnittseinkommen der Diktatoren beträgt 347 Euro im Monat bei einem Durchschnittsalter von 49 Jahren.
  • Aktuell führt die Stupidedia ein Theaterstück auf, welches Technische Probleme heißt und brandheiß von 1&1 präsentiert wird.
  • Die einzigen nennenswerte Mitglieder sind die Diktator/Innen und haufenweise vandalierende IP-Adressen. Angemeldete Benutzer wurden in routinemässigen Abständen alle gesperrt.
  • Täglich kommen 15 neue Artikeln hinzu. 16 werden pro Tag gelöscht.
  • Um einen eventuell doch verirrten Leser von der Lektüre der miserablen Artikel abzulenken, werden ständig penetrante, bildschirmfüllende Werbe-Pop-Ups eingeblendet.


Gem.gif Dieser Artikel ist brillant!

Der Artikel wurde in einer Abstimmung von einer Mehrheit von Usern zum brillanten Artikel gewählt.
Gratulation an die Autoren.

Computer
119px-Computer n screen.svg.png
Krankheiten: Computersucht | Virus

Firmen: Microsoft | IBM

Firmenbosse: Bill Gates | Paul Allen |

Computerspiele: SimCity | Counter-Strike

Internet: Web 3.0 | acc | Spam | Stupidedia | Kamelopedia | Wikipedia | Uncyclopedia | Storypedia | Google

Links: Diesen Link nicht klicken | Unsinnig verlinken

Weck & Link

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki