FANDOM


Pokemon.PNG

Hintergründe und HerkunftBearbeiten

Pokemon sind kleine gemeine Haustiere aus Japan die im Auftrag ihres Besitzers andere Mitmenschen oder Pokemon mit speziellen Attacken verletzen oder sogar vernichten können.
Es gibt über 17 verschiedene Pokemonarten, diese können aber nicht direkt gekauft oder sonstwie über das Internet bestellt werden, sondern müssen erst geangelt, von Bäumen und Felsen geschüttelt oder durch das Zertrümmern von Steinbrocken freigelegt werden.

PokemonartenBearbeiten

Die 17 verschiedenen Arten sind folgendermaßen klassifiziert:

Feuergeil

Eiskalt

Hartstein

Supersexy

Spermienabsorber

Eisteevampir

Klassengeiler

Sexyjunge

Zombie
Jede Art hat spezielle Stärken und Schwächen sowie unterschiedliche Vor -und Nachteile gegenüber Pokemon anderer Klassen

Im einzelnen sieht das so aus:

  • Feuergeil hat natürlich einen Vorteil gegenüber Eiskalt, verliert aber gegen Spermienabsorber.

ÜbersichtBearbeiten

Die beliebtesten Pokemonarten sollen im einzelnen Präsentiert werden:

NaziosBearbeiten

Nazios3D.png

Nazios

Das kleine braune Ungetüm ist das einzige europäische Pokemon und wird in der Regel in deutschen Wäldern angetroffen.
Das Nazios fällt in die Kategorie Gas und Elektropokemon und beherrscht einige wirksame Attacken. Es ist besonders Aggressiv und verträgt sich nicht mit anderen Artgenossen. Einzig Individuen seiner Art akzeptiert es in seiner Umgebung. Zwar im Wald wohnhaft, vertreibt sich das Pokemon lieber die Zeit in der nähe deutscher Großstädte. Gerade in Randgebieten oder sozial schwachen Siedlungen ist es häufig anzutreffen.

Seine Attacken sind:1. Gasangriff 2. Blitzkrieg 3. Völkermord 4. Autobahn bauen

Der Hauptsitz von Nazios ist Rieseby. Nazios hat einen ziemlichen Körpergeruch, weil es sich nie wäscht.

  • Trainer sollten sich auf einen harten Kampf gefasst machen.

AmeriasBearbeiten

Amerias3D.png

Amerias

Das Amerias ist ein eher langsames Pokemon was aber in großes Zahl überall auf der Welt zu finden ist. Durch seine patriotische Art ist es grundsätzlich zum Kampf bereit, fordert aber auch ständig die Einnahme von Fast Food. Seine beste und einzige Attacke ist der Propagandaschlag. Einzig der Tojochu ist ein offizieller Feind des Amerias, ansonsten mag es jeden der seine extravagante Art ohne Kommentar akzeptiert.

  • Trainer können das Amerias mit ein paar guten Worten locker einfangen.


TojochuBearbeiten

Tojochu3D.png

Tojochu

Das flinke und kampfstarke Tojochu ist nur in Japan zu finden und beherrscht über 250 verschiedene Kampfsportarten. Es neigt aber auch zur masochistischen Selbstzerstörung und hat allgemein eine eher hektische und kurios freundliche wirkende Art an sich.
Das Tojochu ist ein gemütlicher Teetrinker und kann sich bei Bedarf oder einer unvermeidlichen Niederlage selber töten. Allerdings wächst es 5 Sekunden später wieder aus dem Boden da es sonst nicht Kinderfreundlich wäre.

  • Trainer mit Kampfsporterfahrung können das Tojochu problemlos fangen.


DeprosBearbeiten

Depros3D.png

Depros

Wer sich als stolzer Besitzer eines Depros sieht, ist für den Rest seines Lebens bestraft. Das Depros ist völlig unmotiviert, hilflos und hat grundsätzlich zu nichts Lust. Sein Lieblinswort ist "Neutral" und seine Lieblingsantwort "Keine Ahnung". Die einzige Attacke die es beherrscht ist das "Schulter zucken".
Depros quält sich den ganzen Tag mit Selbstmordgedanken und ist ein Mitglied der Suizid-AG auf Lebenszeit.

  • Dem Depros ist es egal ob ein Trainer es fängt oder nicht.


Jonny DangerBearbeiten

JonnyDanger.PNG

Jonny D.

Yeah !! Jonny Danger ist das mit Abstands lustige Pokemon. Es beherrscht die wirksame "Lachflash" Attacke und kann auf Befehl einschlafen. Die Nachteile sind seine unorganisierte Art und die Neigung zur Vergesslichkeit. Trotzdem ist Jonny Danger ein zuverlässiges Pokemon das im Kampf durch geniale Einfälle und inspirativer Ideen glänzen kann.
Leider besteht aber auch die Möglichkeit, das Jonny Danger im Kampf plötzlich die Lust verliert und lieber aus Ästen ein kunstvolles Gebilde baut.

  • Jonny Danger freut sich über jeden neuen Trainer.


KlugosBearbeiten

Klugos.PNG

Klugos

Klugos ist ein wahrer Bücherwurm der theoretisch zu allem fähig ist. Wie gesagt, Theoretisch, denn eigentlich ist Klugos ein Bücherwurm und totaler Fachidiot. Heimisch in allen Bibliotheken dieser Welt lässt sich das Pokemon nur nach Lösung folgendes Rätsels fangen: Was hat in jungen Jahren vier Beine, im mittleren zwei und im Alter drei? Das Klugos das Rätsel von der Spinx geklaut hat, tut dabei nichts zur Sache. Seine beste Attacke ist das "Klugschnacken" was den Gegner völig verwirrt so das er mit einem Buch erschlagen werden kann.

  • Wer als Trainer des Rätsels Lösung kennt, bekommt ein Klugos.


unwichtige PokemonartenBearbeiten

Wer die eher unwichtige Pokemonarten und einzelnen Tierchen sehen will, muss hier gucken.


Gem.gif Dieser Artikel ist brillant!

Der Artikel wurde in einer Abstimmung von einer Mehrheit von Usern zum brillanten Artikel gewählt.
Gratulation an die Autoren.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki