Fandom

Locopedia

Pogo-Partei

813Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion3 Teilen

Die Pogo-Parteien sind völlig politisch ernstzunehmende wertvolle Parteien.
Sie bestehen aus Punks, Gesocks und Gepöbel, sie alle verfolgen das realistische Ziel in ein Parlament Europas zu kommen und die dummen Asipolitiker damit auf die Nüsse zu gehen.


APPDBearbeiten

PolitikerBearbeiten

Der Parteivorsitz der APPD wurde von Christo Grossmann geleitet, der das Parteiprogramm voll auslebt und erst um 4 Uhr nachmittags aufsteht. Das nenne ich Leben! muahaha ^^ Zudem säuft er sich jeden Abend einen von Harz IV! Wozu arbeiten? Man kriegt es doch sowieso in den Arsch geschoben. Brecht alle sofort die Schule ab!

Politisches Programm Bearbeiten

Die APPD verfolgt folgende Ziele:

  • Deutschland wird in drei Pogo-Zonen aufgeteilt, in die, die jeweiligen Pogo-Rassen verfrachtet werden (auch Balkanisierung genannt):
  • Die Beschäftigtenzone (SBZ), wo alle Arbeitswilligen hin verfrachtet werden.
  • Die Asoziale-Parasiten-Zone (APZ), wo alle nur noch das machen was sie wollen, also saufen. Finanziert wird diese Zone durch die dicke Kohle, die in der SBZ verdient wird.
  • Der Gewalterlebnisspark, wo alle Psychopathen also, Nazis, Kannibalen, Kinderficker und Hip-Hopper eingesperrt werden um sich gegenseitig zu eleminieren.
  • Die absolute Rückverdummung

Wahlsprüche Bearbeiten

Alternativen Bearbeiten

Was wählen, wenn nicht APPD? Etwa....
Die einzig wählbare Alternative: APPD!!!
Die APPD distanziert sich ausdrücklich von Inhalten und politischen Zielen der verlinkten Organisationen.

WeblinksBearbeiten

Pogo-KriegBearbeiten

Nach der Bundestagswahl im Jahre 2005 kam es zu Parteiinternen Problemen, die sich bereits schon vor der Bundestagswahl andeuteten, denn Christo Grossmann, der damalige Vorsitzende verweigerte die Teilnahme an Parteiveranstaltungen, weil er die Entwicklung der APPD durch Wolfgang Wendland, den damaligen Kanzlerkandidaten, nicht gutheißen konnte. So kam es, dass die zunehmend asozialer werdende APPD sich nach den Bundestagswahlen, trotz eines enormen Wahlerfolges spaltete. Es entstand ein Lager von Leuten die, die Partei ernst nahmen und von Leuten die meinten sie müssten ihre Spielereien weiter treiben. So entstand die Pogo-Partei unter Leitung von Wolfgang Wendland und die APPD versuchte sich unter einem Krawattenzwang weiter über Luft zu halten. Nach dem Krieg verbündeten sich beide Parteien wieder und arbeiten nun weitesgehend zusammen.

weitere Pogo-ParteienBearbeiten


weiterführende LiteraturBearbeiten

Quelle 1 Quelle 2

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki