FANDOM


Mistgabeln sind - für gewöhnlich zwei- bis vierzinkige Werkzeuge, die in ihrer Form an die aus dem Besteckkasten in der heimischen Küche bekannten Esshilfen erinnern.

Mistgabeln sind allerdings geringfügig größer und bestehen deshalb nicht - wie das Tischbesteck - aus massivem Metall sondern haben einen ergonomisch geformten Stiel der meistens aus Holz besteht. Mistgabeln dienen den Bauern im Regelfalle dazu, die noch nicht komplett getrockneten Ansammlungen von Kotium - in Fachkreisen Mist genannt - in den Ställen von Kühen, Schafen und Schweinen aufzugabeln. Das Kotium wird aus den Ställen entfernt und davor zu Bergen - den sogenannten Misthaufen - aufgestapelt. Der Zweck dieser Maßnahme besteht nach Auffassung renomierter Volkskundler in der Abschreckung von Viehdieben, Füchsen und Steuerfahndern und im Schutz der Stallaußenwände vor Beschuss durch böse Fremde. Manche Bauern verteilen den Mist auch mittels der Mistgabel auf ihren Feldern, um Diebe von ihren Feldfrüchten fernzuhalten.

Als Material wird für die metallenen Zinken der Mistgabel, anders als beim Tafelbesteck, niemals Silber verwendet, weil das durch den Kontakt mit Kotium zwangsläufig zu einem unansehnlichen schwarzen Nitrat reagieren würde, das der ungeübte Betrachter leicht mit Polonium 210‎ verwechseln kann.

Weitere NutzungsmöglichkeitenBearbeiten

  • Waldschrate entwenden gerne Mistgabeln aus den Gärten von Waldbauern, um sich damit ihre verfiltzten Bärte und ihre übrigen Haare zu kämmen, weil sie einen handelsüblichen Kamm in dem Gestrüpp verlieren würden.
  • Beim Auftauchen einer Seeschlange im Dorfteich, -bach oder dem örtlichen Baggersee kann eine Mistgabel auch einen formidablen Ersatz für eine Harpune abgeben, weil eine solche in einem Kaff irgendwo weit weg von jeder Küste meistens nicht zu finden ist. - Allerdings muss man zuvor ein hinreichend langes Seil am ergonomisch geformten Stiel befestigen, weil das Werkzeug sonst ganz schnell auf Nimmerwiedersehen im Gewässer verschwindet.
  • Weiterhin eignet sich die Mistgabel auch hervorragend als Essbesteck für Riesen und andere Großmäuler, zu denen - jedenfalls in Bayern - traditionell auch die Berliner gezählt werden.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki