Fandom

Locopedia

Krähenfüße auf Tauris

813Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Krähenfüße auf Tauris ist ein dreiaktiges Schauspiel von Johann Wolfgang von Goethe, das er 1787 in einem Klartraum träumte und stammt aus dem Zyklus Goethes Körperteile.

HandlungBearbeiten

Goethe weicht in seinem Dreiakter kaum von der antiken griechischen Vorlage ab: Die Krähenfüße stammen als Töchter des Möhrengeiers und Porno Paule aus dem Geschlecht der Schweinehunde, die mit einem Götterfluch belegt sind, weil sie ständig an die Himmelspforte urinieren. Auch die Familie des Geiers wurde durch ein grausames Schicksal zerstört. Vor seinem Feldzug gegen die USA opferte der Vater sie in Wuppertal, um seinen Schiffen die Gunst der Götter in Form günstiger Flatulenzen zu verschaffen.

Der Möhrengeier entflieht daraufhin mit seinen Krähenfüßen in in eine Trinkhalle bei Trier und vermietet diese an einen Zuhälter in einem Bordell was die Frauenbeauftragte des Landes nicht weiter interessiert.

Siehe auchBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki