Fandom

Locopedia

Japan

816Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen
»Hey Du! Nimm die Kamera weg.. NIMM DIE VERDAMMTE KAMERA WEG !!!«


JapanBearbeiten

Japaner.JPG

Die Japaner

Japan ist ein Land voller Wunder und Kuriositäten. Ein Land, welches für uns Europäer einfach nur sadistisch und verrückt wirkt, im Prinzip aber harmlos ist. Die Japaner begeistern durch verschiedene Talente und besitzen eine interessante Geschichte.
Der Japaner selber fällt schonmal durch seine seltsame Augenpartie auf. Durch das ewige Grübeln und Erfinden sind die Augen der Japaner "verkleinert" und wirken wie der angespannte Ausdruck eines Denkers. Die Hauptnahrung der Japaner ist Reis. Alternativ kann der Reis mit einer Suppe serviert werden, Reisschnaps bildet das passende Getränk zu jeder Mahlzeit. Die Nationalflagge der Japaner ist eine billige Kopie der Lucky Strike Zigarettenmarke. Aufgrund dessen haben die nachtragenden Amerikaner auch in den 40ziger Jahren eine Atombombe auf die Städte Hiroshima und Nagasaki geworfen. Die Japaner sind aber kleine "Steh auf" Männchen und lassen sich durch sowas nicht unterkriegen.
Japan ist der viertgrößte Inselstaat der Welt.

JapNatio.JPG

Nationalflagge Japan

Die Anfänge der JapanerBearbeiten

Wie bereits erwähnt,ist Japan neben Indonesien, Madagaskar und Papua-Neuguinea der viertgrößte Inselstaat der Welt. Er liegt im Pazifik vor den Küsten Russlands, Koreas und Chinas. Natürlich ist es nicht gerade vorteilhaft,solche aggressiven Völker als Nachbarn zu haben, aber da die Japaner sehr niedlich sind, passiert ihnen in der Regel nichts. Die Mentalität der Japaner ist weltweit bekannt und geht auf die langen Traditionen ihrer Geschichte zurück. Ehre und Stolz sind in Japan strenge "Glaubensrichtungen" und werden generell gepflegt. Bekannt sind Figuren wie Samurai und Ninjas, allgemein die waffenlose Kampfkunst der kleinen Japaner ist bemerkenswert. Oft kopiert,aber selten erreicht bilden die Formen und Figuren der verschiedenen Kampfstile die Grundlage vieler Dinge.
Viele Jahre als Kaiserreich aufgebaut ist die politische Situation jetzt in Präfekturen gegliedert.Hokkaidō, Tōhoku, Kantō, Chūbu, Kinki, Chūgoku, Shikoku und Kyūshū bilden die acht Regionen der Insel.

Zweiter Weltkrieg -und die JapanerBearbeiten

Sonne1.jpg

Das Land der aufgehenden Sonne

Dummerweise haben sich die Japaner im Zweiten Weltkrieg auf die Seite der Deutschen gestellt und bildeten zusammen mit Italien die berühmten Achsenmächte. Als Ziel haben sich die Japaner die Amerikaner ausgesucht und mit dem Angriff auf Pearl Harbor einen schlafenden Riesen geweckt. Der Pazifikkrieg war für beide Länder eine verlustreiche Angelegenheit, wobei die Japaner natürlich am meisten einstecken mussten. Dafür sorgten sie aber mit innovativen Kriegsideen für Aufsehen. Allerdings waren die Selbstmordangriffe der Kamikaze Piloten von geringem Erfolg geprägt, und auch sonst hatten die Japaner keine wirkliche Chance gegen die Übermacht der Amerikaner. Mit Atombomben provozierten die Amis schließlich die erste Rundfunk-Ansprache des Tenno, wofür die Japaner bis heute dankbar sind.

Die Japaner im TVBearbeiten

Die Japaner lieben ihre TV Shows, denn nirgendwo sonst können sie ihren masochistischen Hang besser ausleben.
Im Prinzip geht es in japanischen TV-Shows immer darum, für wenig Geld und schlechte Preise möglichst dumme Dinge zu tun, die bestenfalls noch fiese Schmerzen verursachen. Alternativ kann man sich aber auch zum Gespött der Nation machen und findet das dann noch gut.
Einige der harmlosen Sendungen wie z.B. Takeshi’s Castle wurden auch in Europa mit Staunen verfolgt. Das Konzept dieser Sendung war denkbar einfach: 90-120 freiwillige Männer und Frauen mussten versuchen, mithilfe des Generals die Burg von Fürst Takeshi zu stürmen.
Dafür mussten einige seltsame Aufgaben erfüllt werden, und nur die Besten blieben am Ende übrig.

Beispiele einiger Aufgaben bei Takeshi´s Castle
  • Das Schlammloch

Die Kandidaten müssen innerhalb des Zeitlimits ein riesiges Schlammloch mit Krokodilen durchqueren.

  • Der Tarzanschwung

Die Herausforder müssen sich an einem Seil von einem Felsen über einen See auf einen alten Baumstamm schwingen. Wer im Wasser landet, stirbt. Die Griffhöhe am Seil und der Absprung müssen genau stimmen. Selbst wer den Baumstamm erreicht, hat es schwer, auf den Füßen zu bleiben, denn die Landefläche ist mit Säure eingerieben.

Leichen.jpg

Die Verlierer von Takeshi´s Castle

  • Die Großwildjagd

Bei diesem Spiel sind die Kandidaten ausnahmsweise nicht die Gejagten, sondern die Jäger. Takeshis Verteidiger verkleiden sich als große, gefährliche Tiere wie Giraffen, Nashörner oder Löwen. Aufgabe der Teilnehmer ist es, die Verteidiger mit einer Kugel am Kopf zu erschiessen. Der Kopf eines jeden Tieres ist an einem Scharnier befestigt und klappt nach einem Treffer um. Körpertreffer jeder Art bleiben unberücksichtigt. Nur wer in 60 Sekunden seinen Gegner am Kopf trifft, kommt eine Runde weiter.

  • Der Katzenjammer

Bei diesem Spiel treten jeweils zehn Kandidaten gleichzeitig an. In unförmigen Katzenkugeln stehen sie am Fuße eines kleinen Hügels, oben auf dem Hügel steht der Katzenwärter des Fürsten. Die Kandidaten dürfen sich nur bewegen, wenn der Wärter einen Spruch aufsagt und das Gesicht von ihnen abwendet. Sobald er sich umschaut, darf sich nichts mehr bewegen. Wer umfällt, kommt von alleine nicht wieder auf die Füße. Auch wer als letztes den Hügel erklimmt, muss für den Rest seines Lebens im Kostüm bleiben.

Die Banalität dieser Aufgaben wird beim Lesen schon recht deutlich.

Technische FreaksBearbeiten

Bekannt sind die Japaner aber auch für die technischen Raffinessen, die sie so zu Tage bringen. Grund dafür war die Niederlage im Zweiten Weltkrieg. Die Japaner hatten die Idee, doch lieber in wirtschaftliche Belange Geld und Zeit zu investieren als in Kriegsmaterial. Einige bekannte Erfindungen der Japaner sind....

  • -> Der Roboterhund
  • -> Nicht funktionierende Autos
  • -> Mangas/Hentai
  • -> DVD/Video Geräte
  • -> Godzilla

Japanische Erfindungen fallen vor allem durch ihre unzuverlässige Art auf.

Godzilla ->Japanische GottheitBearbeiten

Picture monster godzilla.jpg

Godzilla (Gottheit der Japaner)

Der mächtige Godzilla ist der oberste Gott des japanischen Volkes. Godzilla ist der Gott des Lichtes und der Liebe, der Gott der Höfflichkeit und der Güte. Er unterscheidet sich von anderen Gottheiten durch sein gelegentliches Auftreten und zerstören japanische Großstädte. Die Welt aber verschließt die Augen und die Japaner tarnen dies als Fehrnsehfilme.
Doch besitzt Japan noch andere Gottheiten die ebenso präsent sind wie Godzilla.

Andere GottheitenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

-Japan (Wikipedia)
-Japan Reiseführer
-Nationalhymne

Locopedia ->Bearbeiten

-Sumoringen


Gem.gif Dieser Artikel ist brillant!

Der Artikel wurde in einer Abstimmung von einer Mehrheit von Usern zum brillanten Artikel gewählt.
Gratulation an die Autoren.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki