FANDOM


Phänomen Bearbeiten

Mit Horntobewild wird ein neuartiges soziologisches Phänomen bezeichnet, das erstmals im Jahr 2008 dokumentiert wurde. Typisch ist das massenhafte Auftreten abnormalen Verhaltens bei jungen Menschen. Dazu zählen beispielsweise wilde, animalisch anmutende Gebärden in Diskos und anderen Lokalitäten des öffentlichen Lebens.

450px-Horntobewild

Eine Jugendgang hat sämtliche Toiletten einer Disco beschmutzt.

Mit dem Bekanntwerden des Horntobewild-Phänomens entstanden Gerüchte, das Verhalten sei auf den Konsum eines Energy Drinks zurückzuführen. Auch fällt die Namensverwandtschaft zu der «horntobewild»-Kampagne von Rhino’s auf.

Tatsächlich identifizieren sich bereits verschiedene Subkulturen in der Jugendszene mit dem "horntobewild"-Begriff (siehe Foto).

Auffälligkeiten Bearbeiten

Als kommunikatives Signal innerhalb der Horntobewild-Bewegung gilt das so genannte Handhorn. Ein codiertes Zeichen, das in der Szene als Gruß gilt und ebenfalls im Zusammenhang mit verschiedenen Energy Drinks gebracht wird.

Literatur Bearbeiten

  • Wilfried Ferchhoff. Jugend und Jugendkulturen im 21. Jahrhundert. Vs Verlag - ISBN-10: 3531153420, # ISBN-13: 978-3531153421
  • Thimm, Caja & Wehmeier, Stefan (Hrsg.) (2007): Organisationskommunikation online: Grundlagen, Fallbeispiele, empirische Ergebnisse. Bonner Beiträge zur Medienwissenschaft Bd. 8 (herausgg. v. C. Thimm). Frankfurt/New York: Lang.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki