Fandom

Locopedia

Erster Weltkrieg

813Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion6 Teilen

Der erste Weltkrieg war im Prinzip die Vorbereitung der Deutschen auf den zweiten Weltkrieg und verlief am Ende genauso erfolglos.
In der Zeit von 1914 bis 1918 waren u.a. England, Frankreich und andere unwichtige Staaten wie Rumanien oder das Osmanische Reich an den Kämpfen beteiligt. So anachronistisch die Deutschen zu Anfang des Krieges waren, so wenig lernten sie im Verlauf des Krieges dazu, was sich auch in naher Zukunft zeigen würde.

1914-KriegsbeginnBearbeiten

Damals war Deutschland unter der Führung von Kaiser Wilhelm II. von Preußen (oder kurz: Kaiser Stachelhaube] ein stolzes "Imperium". Und wie es die Mentalität der Deutschen ist, wollten sie zu der Zeit mehr als Ihnen zu steht. Ein guter Grund für den Beginn eines Krieges.
Im Prinzip war es aber auch nicht die Schuld der Deutschen, das der Krieg ausbrach sondern Onkel Zufall in Form eines Attentats auf den Thronfolger Österreich-Ungarns, Erzherzog Franz Ferdinand und seine Gemahlin Sophie Chotek, Herzogin von Hohenberg. Kaiser Friedrich war bemüht die Wogen zu glätten, machte dadurch aber nur alles schlimmer.
Am Ende war es dann egal und der Krieg war unvermeidlich.

Die KavallerieBearbeiten

Zu Anfang des Krieges setzten die Deutschen noch auf die stolze Kavallerie. Doch die Hannoveraner Ackergäule versagten kläglich im Angesicht der feindlichen Infanterie.
Die deutsche Armeeführung hatte scheinbar nicht bedacht, das Pferde auch durch Kugeln getötet werden können. Das diese Kugeln auch noch schneller sind als Pferde, machte die ganze Strategie dann zu einer Farce. Die ersten Panzer konnten außerdem die Tiere mühelos überfahren (und die Reiter gleich mit)..Panzer? Panzer waren bis dato unbekannt und leiteten eine neue Ära der Kriegsführung ein. Die...

KriegsindustrieBearbeiten

Tank1.JPG

Erster Panzer

Der erste Weltkrieg zeigte auch einige neue technische Errungenschaften und war damit der Anfang Industrieller Kriege.Der Panzer (oder von den Amerikanern kurz "Tank" genannt) war ein Monster auf Räder und konnte mühelos durch die gegenerische Infanterie bzw Kavallerie gleiten. Leider war es dumm wenn ein Panzer in Schützengräben fuhr, da seine Stärke dort eher den eines Käfers ähnelt, der auf dem Rücken liegt. Außerdem neigten die Panzer dazu, ständig kaputt zu gehen. Die Wartung kostete also mehr Zeit als ein Einsatz dieser Vehikel.

Auch Bomben und Granaten wurden in Massen hergestellt und von allen Seiten perfektioniert. Getroffen haben sie trotzdem nicht viel. Da waren die Gifgasattacken schon sinvoller. "Senfgas", für die Engländer eine willkommene Abwechslung zu den Granaten konnte gut mit einer Gasmaske bekämpft werden. --Dumm nur, wenn man nicht schnell genug war.


Der StellungskriegBearbeiten

Grabenkrieg.JPG

Grafische Darstellung "Stellungskrieg"

Der Krieg verlief aus deutscher Sicht ( wie immer ) schlecht. Mehr Material und Soldaten wurden verschleißt als vom Kaiser erwartet. Also brauchte es innovative Ideen und neue Taktiken. Der "Stellungkrieg" wurde geboren.

Leider brachte dieser nur das Gegenteil, obwohl die Strategie selber gar nicht so schlecht war.
Das Prinzip war simpel. Die Männer hoben kilometerlange Gräben aus und sicherten so die Front. Der Gegner tat das gleiche und so wurden die Soldaten dazu verdonnert wochenlang im eigenen Dreck zu verharren. Sobald eine Seite die Köpfe über den Rand des Grabens hebten, wurden sie von der anderen Seite erschossen. Gelegentliche Gas -oder Bombenangriffe sorgten zwar für ein wenig Abwechslung, aber trotzdem war der Aufenhalt in so einem Graben eher trist und öde. Zudem mussten die halbverhungerten Soldaten so lange im eigenen Dreck sitzen, das sie sich mit tausend verschiedenen Krankheiten infizierten.

Ende des KriegesBearbeiten

1918 bemerkte der Kaiser schließlich mehr oder weniger das der Krieg für sein Land verloren war.
Der Kaiser, inzwischen dem Wahnsinn verfallen blieb also nicht weiter übrig als eine Delegation nach Paris zu schicken um dort den Vertrag von Versaille unterschreiben zu lassen.

VerlusteWW1.JPG

Die Zeit danachBearbeiten

Deutschland war am Boden, die meisten Männer entweder Tod oder Verwundet, die Wirtschaft war ruiniert und die Menschen...sagen wir mal..ein wenig unmotiviert. Das stolze Kaiserreich aufgelöst und die Armee nur noch eine Karikatur ihrer selbst. Ein perfekter Zeitpunkt also für Leute, die gut reden können und auch noch überzeugend dabei wirken.
Einige Jahre später war es Adolf Hitler der die Naivität der Deutschen ausnutzte um seine Lehren zu proklamieren. Und da Deutschland nichts..aber auch rein gar nichts dazu gelernt hat, zettelten sie erneut einen Weltkrieg an. ( Mit ähnlichen Ausgang )

WeblinksBearbeiten

Wissenstest zum Ersten Weltkrieg

Wahre HintergründeBearbeiten

Wer mehr wissen möchte, der informiert sich bei unseren spießigen Kollegen von der Wikipedia über den Ersten Weltkrieg, einfach auf diesen übertrieben langen Link klicken

GMH.JPG Guck auch ma hier: Zweiter Weltkrieg

Historische Kriege
PeaceNotWar.gif
Erster Weltkrieg | Zweiter Weltkrieg | Vietnamkrieg | Schlacht von Cannae

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki