FANDOM


City Life ist eine der zahllosen, öden Wirtschaftssimulationen, die einzig und allein darauf abzielen, dem Spieler die Denk- und Funktionsweise kapitalistischer Prozesse zu vermitteln, diese mit positiven Attributen zu verknüpfen und so die Hegemonie des Monopolkapitals zu sichern.

Viele Gamer sind darin geübt, Städte dem Erdboden gleichzumachen. In dieser Simulation läuft das Spiel umgekehrt, ganz im Stile von Sim City. Naja, das kommt auf den Spieler an.

Spielprinzip Bearbeiten

City Life ist ein Wirtschaftsspiel das zeigen will wie Nachbarstreitigkeiten ausgehen und die Bewohner sich gegenseitig beschimpfen und fertig machen. Eigentlich wollte der Erfinder das gleiche Prinzip verwenden wie das von SimCity. Eine Stadt aufzubauen und sie möglichst mit Katastrophen zu belästigen, aber als das für die Arbeiter zu doof wurde spielten und experimentieren sie herum und daraus entwickelten sich glanzreine Bewohner die sich gegenseitig nicht ausstehen konnten.

Spielmacher sind Hippies Bearbeiten

In diesem Spiel müssen sie eine Stadt aufbauen und Streitigkeiten zwischen Nachbarn verhindern. Dies ist nur einer der vielen Beweise warum die Spielmacher Hippies sind. Ein weiterer Grund sind die sechs sozialen Schichten, zu denen gleich noch mehr erläutert wird.

Bevölkerungsgruppen Bearbeiten

Fig22-de.gif

Die wirklichen Bevölkerungsgruppen

Es gibt sechs Bevölkerungsgruppen. Einige können sich leiden und andere nicht. Im schlimmsten Fall kann es zu einem Bürgerkrieg kommen, sowas gab es in SimCity noch nie. Tagelöhner werden kriminell und überfallen die reichste Bewohner und die Hippies verbrennen die Krawatten der Schlipsträger und die Schlips träger produzieren schlechte Softwares für überteuerten Preisen an den Hippies. Ein Drama ohne Ende!

Tagelöhner Bearbeiten

Hiermit begrüssen wir die ärmste Bevölkerungsgruppe. Sie ist so arm das die Gebäude bei der kleinsten Fingerberührung zusammenbrechen. Deshalb steht bei fast allen Häusern ein Schild wo drauf steht "bitte nicht anfassen". Das erfreut den Reichen sehr und sie steigen aus dem Auto aus um diesen Blödsinn ein Ende zu machen. Bevor das Gebäude zusammenstürzt verpisst sich der Reiche und geht zu seiner Luxusvilla. Der Tagelöhner mann wird wütend und gründet eine Band die die Gebäuden dieser Reiche überfallen tragkräftig mit stehen die Hippies und die Arbeiter. Den Trendsetter und Schlips träger ist es völlig egal!

Hippies Bearbeiten

Hier präsentieren wir eine Bevölkerungsgruppe mit beschiedenem Einkommen. Sie sind immerhin so reich das sie sich ein Haus über den Kopf halten können das nicht bei der kleinsten Berührung zusammenbricht. Die Hippies sind dafür bekannt wegen ihre ausgezeichnete Druckereie und ihre Musik die aus ein paar kaputten Schallplatten, ein paar Musikkopierungen und den Überrest der schlechte Softwares der Schlips träger besteht. Hippies wollen unbedingt Trendsetter werden um bessere Musik zu machen und den Reichen eins ins Gesicht zu hauen! Sie sind unter anderem in der Bildung als lästige Lehrer tätig.

Arbeiter Bearbeiten

Ein Arbeiter besitzt eher bescheidende Einkommen und hat von den Tieren den Spitznamen Ökokiller bekommen weil er Petrochemische Werke, Automobile, Kohlekraftwerke und Reperaturgebäude eröffnet. Leider braucht eine Stadt Arbeiter weil sich die Hippies nicht getrauen ihre Kinder schutzlos den Hip-Hopper zu überlassen und Schlips träger keine Lust haben den Mist der Tagelöhner die wütend zum Nachbar rennen aufzuwischen.

Trendsetter Bearbeiten

Endlich können wir uns auf einem bequemen Stuhl sitzen und uns die Beine strecken. Hier mit präsentieren wir eine reichere Bevölkerungsgruppe die ein Swimmingpool, viele Bäume und ein Windkraftwerk besitzt. Sie lieben die Tiere und bekamen deshalb den Spitznamen Homo sapiens sapiens perfekt! Wenn es die Arbeiter und die Schlips träger nicht gäbe wäre es der Erde und den Trendsetter alles gut. Viele von ihnen sind bei der Aktion Tierschutz und Weltrettung dabei.

Schlipsträger Bearbeiten

Ein lästiger Industriemagnat der die Arbeiter dazu verhilft überall schmutzige Fabriken zu errichten. Schlips träger sind reich, lieben einen Swimmingpool voll Schwefelsäure und zerstören jede Anzeichen von Leben ausser Flechten und Haustiere. Viele von ihnen sind bei der Aktion Tiervernichtung und Weltzerstörung dabei. Sie arbeiten unter anderem in der Polizei als Chef oder Polizeibeamte.

Reiche Bearbeiten

Ein Reiche hält sich für die Creme de la Creme und ist deshalb mit Vorsicht zu geniessen da er viele Kalorie besitzt. Ein Reiche ist wie der Name schon sagt verdammt schwer mit seinen paar Tausender in seiner Tasche und kennt Warenmangel nur vom Hörensagen. Reiche lieben Luxusrestaurant und kommen sogar mit den Schlips träger und Trendsetter aus die sich gegenseitig das Leben schwer machen.

Architektur Bearbeiten

Je ärmer die Bevölkerung so beschissener die Häuser. Das ist ein alter Spruch vom Erfinder der bereits 2003 mit der Arbeit anfing. Die Reichen haben 200 m hohe Hochhäuser und einen Lift der schneller ist als ein Auto. Die Schlips träger und Trendsetter haben einen Swimmingpool und die zwei unteren Bevölkerungsgruppen leben in gemütlichen kleinen Wohnungen. Die Tagelöhner leben stattdessen in Abbruchreife Häuser.

Anfang Bearbeiten

Aller Anfang ist schwer und das auch in City Life. Wenn ein Hippie zum fröhlichen Trendsetter aufsteigen will muss die Stadt 5 bis 7'000 Dollar pro Monat investieren und das ist eine Menge wenn eine normale Hippiefamilie 5 Dollar und eine Fabrik 70 Dollar Steuer bezahlt. Wenn ein Trendsetter zum Reichen aufsteigt ist das ein Kinderspiel. Eine Fabrik errichten und mit einem Handumdrehen ziehen die ersten Reichen ein.

Bedürfnisse Bearbeiten

Es gibt neun Bedürfnisse. Umfeld, Versorgung, Gesundheit, Bildung, Sicherheit, Nachbarstreitigkeiten, Freizeit, Arbeit, Nachbarsfreundlichkeiten. Je reicher die Bevölkerung so mehr verlangen sie von der Stadt. Ein Tagelöhner gibt sich mit einem Haus zufrieden. Ein Hippie verlangt bereits ein Supermarkt, Arztpraxis, Schule und ein Restaurant. Ein Trendsetter will ein Krankenhaus, Gymnasium, Einkaufszentrum, Polizei und ein Luxusrestaurant. Ein Reiche will das doppelte!

Trivia Bearbeiten

Viele Personen behauptet das City Life ein Test ist um die Leute abzulenken für die geheime Übernahme der Weltherrschaft. Einige Menschen finden das City Life extra eintönig gemacht wurde um einzusehen das es auch die wirkliche Welt gibt!

Wirtschaftssystem Bearbeiten

Erlöse aus Spielbanken und Touristenzentren stellen neben der Gewerbesteuer die Haupteinnahmequelle dar. Das Wirtschaftssystem ist simpel, was allein der Umstand zeigt, dass unendlich viele Betriebe der gleichen Branche ohne jede Wettbewerbsverdrängung koexistieren. Auch die Folgen von hoher Arbeitslosigkeit wirken sich nicht mittelbar aus.

Die Grafik und der Sound Bearbeiten

Zu den Klängen belangloser Fahrstuhlmusik und rudimentärer Umweltgeräusche präsentiert sich eine fesche 3D-Grafik. Über mehrere Zoomstufen führt die Kamera von der Vogelperspektive mitten hinein ins lebendige Großstadttreiben. Eine Millionenstadt ist in "City Life" auch als solche auszumachen. Auf Augenhöhe mit den Städtern begegnet der Spieler ungezählten Passanten, die ihr Kind im Kinderwagen schlagen, ihre Nachbarn bespannen oder Smalltalk betreiben. Durch die mehrspurigen Straßen wälzen sich Blechlawinen von Autos die Alle gleich aussehen, wobei auch hier den vorherrschenden Gruppierungen Rechnung getragen wird. In hauptsächlich von Hippies bevölkerten Blocks beherrschen grelle VW-Busse die Straße, während sich in Arbeitervierteln vornehmlich Pickup-Trucks stauen. Mit den Bewohnern verändern auch die Gebäude ihr Gesicht, von Wellblechhütten über Betonbunker hin zu luxuriösen Hausträumen mit Dachterrasse und Swimmingpool. Grafisches Highlight: Gebäude in Küstennähe stehen auf der unruhigen Wasseroberfläche Kopf.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki