Fandom

Locopedia

Adolf Hitler

813Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Jeder Mensch hat braune Gedanken-------------beim Scheißen

1889 bis 1910 - Geburt, Kindheit, JugendBearbeiten

Hitler wurde 1889 in einem Scheißhaus im hintersten Winkel Österreichs geboren, und zwar im Ort Braunau am Inn. Die Tatsache, dass er inmitten von Kotium zur Welt kam sowie der Name seines Geburtsortes veranlassten ihn später dazu, seiner Partei die Farbe Braun zu verpassen.
Hitler wurde mit einem Hoden geboren, was daran liegt, dass die Kastration nicht ganz funktioniert hatte. Seinen Eltern war auch der eine Hoden noch ein Dorn im Auge.

In seiner Kindheit wurde Hitler wegen seiner Einhodigkeit oft verarscht. Dadurch wurde er sehr komisch und psychopathisch. Er erfand sein Alter-Ego Adolfus Fickler. Später konsumierte er harte Drogen, an denen er fast erstickt wäre. Leider aber nur fast. Unter Einfluss dieser Drogen verwandelte sich Hitler in Adolfus Fickler. Nach ca. 5 Stunden verwandelte sich Fickler stets wieder zurück.
Eines Tages hatte Hitler beim Drogenkonsum einen Traum: Er war Diktator, und seine Partei hieß NSDAP. Eine Stunde später, als sein Trip vorbei war, trommelte Hitler ein paar Leute zusammen, darunter den Dorftrottel Otto, den Koch Hubert und den Schuhputzerjungen Franz-Alois-Werner-Richard-Sebastian-Ernst-Wolfgang, und gründete ebendiese Partei: Nichtsnutzige Stümperhafte Deutsche Arschkrätze-Partei.

Hitler wusste zu dieser Zeit noch nicht, welche Richtung seine Partei einschlagen sollte. Er kannte sich in Politik nämlich gar nicht aus. Doch dann las er ein Buch vom Erfinder des Nationalsozialismus, Herr Arschloch, und war fasziniert, weil dieser Typ was vom nahenden Weltkrieg schrieb und Hitler schon immer gern Krieg gespielt hatte. Also machte er seine Partei zur Nazi-Partei.

1910 bekam er übrigens einen Plattenvertrag beim Label Edina Records und nahm von da an immer Alben mit Naziliedern auf, um seine Feinde (darunter auch Juden) zu Tode zu foltern und sich so immer unbeliebter zu machen.

1910 bis 1933 - Rise to FameBearbeiten

Adolf Hitler war ein Soldat im ersten Weltkrieg. Doch schon nach drei Tagen wurde er wegen Blödheit für untauglich erklärt. Danach musste er stattdessen Kartoffeln schälen und an die Decke starren. Er verbrachte einen Großteil seiner Zeit in einer Gummizelle. Außerdem onanierte Hitler oft und gern.
Eines Tages brach er aus der Gummizelle aus und kidnappte ein paar schöne, junge Frauen. Die armen Geschöpfe wurden nach drei Tagen in einem Wald aufgefunden, ihr Gedächtnis war gelöscht und sie konnten sich nicht mal mehr an ihren Namen erinnern. Was Hitler mit ihnen gemacht hatte, ist unklar. Aber ehrlich gesagt, wir von der Locopedia können uns schon denken, was. Hitler jedoch lachte sich in sein dreckiges Fäustchen.

1922 wurde Hitler wegen Brandstiftung verhaftet. Er hatte eine Burg, fünf Hunde, sieben Hotels, einen großen Bauernhof, eine kommunistische Flagge und einen Wald angezündet. Der trotzige Hitler schrieb daraufhin im Gefängnis das Buch Mein Hanf, das von Drogen handelt. Dieses Buch wurde posthum mit dem Blödheitspreis ausgezeichnet.
Eines Tages mogelte Hitler sich aus dem Gefängnis raus. Er wanderte aus - nach Deutschland.

Dort gründete er die NSDAP neu. Er setzte den Reichstag in Brand und schob alles auf die Kommunisten. Das dumme Volk glaubte dem Typen.
Um 1930 verliebte sich der perverse Hitler in seine eigene Nichte, Geli Raubal. INZEST!!! Seine Nichte zeigte sich leicht angewidert und beging Suizid. Ungeirrt machte Hitler mit seiner Propaganda weiter und entschloss sich dazu, sich in Eva Braun zu verlieben, weil das einen besseren Eindruck machte.
Schließlich zündete er eine Synagoge, ein Foto von Lenin und den Vertrag von Versailles an. Danach wurde er zum Reichskanzler. Das war 1932. Im gleichen Jahr kam auch heraus, dass Hitler ein Untermensch war, was er jedoch sein ganzes Leben lang verheimlichte.

1933 wurde dem Mörder eines Moslems, vom Bundespräsidenten persönlich die Tapferkeitsmedaille für auserordendliche bäuerliche Dienste für das Vaterland übergeben.

1933 bis 1939 - Adolf der FührerBearbeiten

Hitler war nun Führer und Reichskanzler. Fünf Monate nach seinem Amtsantritt lebten in Deutschland nur noch um die 100 Leute. Manche (nicht mal so wenige) waren auch einfach aus purer Verblödung tot umgefallen.
Deswegen entschloss sich Hitler dazu, einfach so zu tun, als gäbe es ein Volk. Schließlich aber sah er ein paar Kaninchen, die sich auf einer Wiese paarten. Da kam ihm die Idee: Er konnte ja einfach ein neues Volk erzeugen!
Aber die Babys begingen alle Suizid, weil Hitler ihr Vater war. Deswegen beschloss Hitler einfach, allen Müttern, die viele Kinder erzeugten, ein Ehrenkreuz aus Gold zu schenken.
Und siehe da, bald war das Volk wieder vollzählig!

Eines Tages machte ein Jude Hitler darauf aufmerksam, dass man seine Unterhose sehen konnte. Hitler hasste ab da alle Juden.

1939 beging Hitler den Fehler, über die polnische Grenze zu wandern. Als er bemerkte, dass man ihm seine Uhr gestohlen hatte, wurde der teutsche Giftzwerg höchst zornig und erklärte Polen den Krieg. Der Krieg kam ihm sehr gelegen, weil er Deutschland sowieso vergrößern wollte. 1. September 1939: Krieg!!!

1939 bis 1945 - Der Zweite WeltkriegBearbeiten

Hitlerei.jpg

Im Führerbunker 1945

Der Krieg wurde als Zweiter Weltkrieg bezeichnet, weil er sich dadurch "totaler" anhörte. Hitler fand ein paar Idioten wie Joseph Goebbels und Hermann Göring, die für ihn PR machten. Die Briten fanden es nicht so toll, dass Hitler überall rumspamte und erklärten Deutschland, das zu dieser Zeit allerdings GRÖSSTES DOITSCHES RRREICH hieß, den Krieg.
Die Amis wollten sich auch einmischen und erklärten dem Doitschen Rrreich ebenfalls den Krieg. Auch Italien, Japan, Frankreich, die Sowjetunion und Swaziland mischten sich ein. Wer gegen wen kämpfte, wusste zu dieser Zeit schon keiner mehr. Hitler besetzte jedenfalls viele Länder und dezimierte ihre Bevölkerung.

1944 hatten die Alliierten schon das ganze Rrrreich zerbombt. Hitler aber bemerkte das aus irgendeinem Grund nicht und kämpfte weiter. Er trampelte dabei ein Feld mit weißen Rosen nieder.
1945 war ein Sieg bereits aussichtslos und Hitler sperrte sich im Bonkärr ein. Er nahm seinen Schäferhund mit, den er als Versuchskaninchen missbrauchte.
Am 30. April 1945 beschloss er die Endlösung der Hitlerfrage und schoss sich in seine hohle Birne.

DiskografieBearbeiten

  • 1910 - Österreicher mit Bart erobert Deutschland (Mein liebes Reich)
  • 1912 - Ich hasse diese Nazis
  • 1920 - Uhlalalalala, hier kommt McAdolf!
  • 1924 - Adolf Hitler macht Schlager
  • 1929 - Judenhass
  • 1932 - Ich bin ein Adolfi
  • 1935 - Österreich könnte kotzen, wenn es mich sähe
  • 1939 - Der Krieg beginnt
  • 1944 - Bomben zerstören mein Reich
  • 1945 - Ich hock in meinem Bunker!
  • 2017- Die Fotze soll geschmeidig sein

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki